Impressum  |  Datenschutz

Wärmepumpen


Stand der Technik: Heizen mit einer Wärmepumpe

Grundsätzlich ist eine Wärmepumpe sowohl im Neu- als auch im Altbau einsetzbar.

Eine Wärmepumpe ist eine Maschine, die unter Aufwendung von technischer Arbeit thermische Energie überträgt.
Sie nimmt aus einem Speicher eine niedrigere Temperatur und überträgt diese zusammen mit der Antriebsenergie als Nutzwärme auf ein zu beheizendes System mit höherer Temperatur (Fußbodenheizung). Die Temperaturdifferenz wird aus der Umgebung oder aus dem Erdreich gewonnen.

Der verwendete Prozess ist im Prinzip die Umkehrung eines Wärme-Kraft-Prozesses. Bei ihr wird Wärmeenergie mit hoher Temperatur aufgenommen und teilweise in mechanische Nutzarbeit umgewandelt. Die niedrigerer Resttemperatur wird dann als Abwärme abgeführt, meist an die Umgebung. Das Prinzip der Wärmepumpe verwendet man auch zum Kühlen (so beim Kühlschrank), während der Begriff „Wärmepumpe“ nur für das Heizaggregat verwendet wird.

Eine Wärmepumpe bietet interessante und komfortable Optionen an:

Sie versorgt eine Immobilie das ganze Jahr über mit Wärme sowie Warmwasser – und zwar ohne jede Unterstützung.

Sie kühlt im Sommer und erzeugt Wärme im Winter. (Umkehrprozess)

Zudem sind Wärmepumpen mit Solaranlagen sowie mit Gas-, Öl- oder Holzheizungen kompatibel.

Wärmepumpenhaus - Quelle: www.wolf-heiztechnik.de


Firma Sanitaer Saupe    |    Ruthenstraße 16/18    |    31785 Hameln    |    Telefon: 05151-5569738    |    info@sanitaer-solar.de